Warum: 10 Gründe, mit dem Rauchen aufzuhören

Lungenkrebs

Bereits innerhalb einiger Jahre sinkt das Erkrankungsrisiko für die meisten Krebsarten deutlich - je früher der Betreffende mit dem Rauchen aufhört, umso besser ist die Wirkung.
Zehn Jahre nach einem Rauchstopp hat der Exraucher ein nur noch halb so hohes Risiko für Lungenkrebs, als wenn er dauerhaft weiter- geraucht hätte.

Herz-Kreislauferkrankungen

Bereits eine Woche nach einem Rauchstopp sinkt der Blutdruck.
Zwei Jahre nach einem Rauchstopp hat ein Exraucher fast das gleiche Risiko für Herz-Kreislauferkrankungen wie ein Nichtraucher.
Ein Rauchstopp verbessert die medikamentöse Therapie bei Herz- Kreislauferkrankungen.

Atemwegserkrankungen

Schon drei Tage nach der letzten Zigarette bessert sich die Funktion der Atemwege.
Ein Rauchstopp bessert auch die Symptome der chronisch obstruktiven Lungenerkrankung (COPD), verlangsamt deren Verlauf und verlängert das Leben.

Unfruchtbarkeit/Impotenz

Ein Rauchstopp vor und auch noch während der Schwangerschaft verringert das Risiko für Schwangerschaftskomplikationen.
Rauchende Männer leiden häufiger unter Impotenz als nichtrauchende Männer.

Infektionen der Atemwege

Drei bis neun Monate nach einem Rauchstopp verbessern sich Husten und Atemwegsbeschwerden.

Persönliches Erscheinungsbild

Nach einem Rauchstopp verschwinden die Verfärbungen der Finger und Zähne, die Haut glättet sich und bekommt ein frischeres Aussehen und der schlechte Geruch der Haare und der Kleidung verschwindet.

Körperliche Fitness

Exraucher sind körperlich wieder fit, leben gesünder und sind belastbarer.

Gesundheitsschädigung anderer durch Passivrauchen

Wer nicht mehr raucht, tut nicht nur der eigenen Gesundheit einen Gefallen, sondern schont auch die Gesundheit anderer.

Kontrolle über das eigene Leben

Nach einem Rauchstopp wird der Exraucher nicht mehr permanent Opfer seiner Sucht: Er verfügt wieder frei über seine Zeit und fühlt sich nicht mehr gezwungen, jede Tätigkeit immer wieder für eine Zigarette zu unterbrechen.

Verkürzte Lebenserwartung

Wer mit dem rauchen aufgehört hat, verlängert sein Leiben um 7 bis 10 Jahren.


Wie: E-Zigarette. Die beste alternative zum Tabak-rauchen

Was ist eine elektronische Zigarette

Eine Studie für chronische Krankheiten Prävention und Gesundheitsförderung gab bekannt, dass der Zigarettenrauch mehr als 4.800 Schadstoffe enthält, darunter 69 die Krebs verursachen.
Diese Daten sollte nun überzeugend genug sein, um diese schlechte Angewohnheit zu stoppen, doch nur ein Raucher weiss trotz der Statistiken und Warnungen wie schwierig es ist sich von der Tabakzigarette zu befreien.
Wieso raucht ein Raucher weiterhin? Die Zigarette gibt einem Raucher ein angenehmes Gefühl. Das Gefühl an einem Geschmack zu ziehen und dabei Rauch zu produzieren. Das macht es dabei sehr schwierig mit dem giftigen Tabak-rauchen aufzuhören.

Die elektronische Zigarette

Die elektronische Zigarette wurde als Hilfe für Raucher konzipiert, die sich entschieden haben, mit herkömmlichen Zigaretten aufzuhören.
Der Zweck der E-Zigarette ist es, die Tabak-Zigarette nachzuahmen damit der Raucher das Gefühl hat traditionellen Zigaretten zu rauchen mit dem riesen Vorteil dass es keine Gefahr für seine Gesundheit gibt und dass man zusätzlich Geld dabei sparen kann. Es liegt dann jedem selbst zu entscheiden, ob man dann auch noch den Ausstieg aus der elektronische Zigarette machen möchte oder die E-Ziggi als gesündere alternative beibehält ohne sich vom Rauchgenuss zu verabschieden.

Warum funktioniert

Es funktioniert, weil es das Gefühl imitiert dass der Raucher sucht, nämlich den Schuss im Hals, den Geschmack, den Rauch, das Nikotin (denn man in den E-Zigaretten in verschiedenen Nikotin-Stufen haben kann), ohne das es verbrennt wird. Die elektronische Zigarette wird auch "Verdampfer" gennant, weil es nichts anderes tut als eine Flüssigkeit zu erhitzen, bestehend aus Propylenglykol und pflanzliches Glycerin, sowohl nicht gesundheitlich schädigend und in der Lebensmittel- und Kosmetik zu finden. Der Raucher hat also eine Zigarette das die gleiche Simulation wiederhergibt wie die traditionelle Zigarette das dabei nicht schädigend ist, das die Zähne nicht verfärbt, das nicht stinkt, das viel günstiger ist, das deine Umgebungen nicht schädigt und vor allem nicht krebserregend ist!
Allein 2014 gaben 51% der britischen Raucher an, schon einmal eine E-Zigarette ausprobiert zu haben, und 18% sind sogar dabei geblieben.

Wie funktioniert es

Die Funktionsweise der elektronischen Zigarette ist ziemlich einfach.
Die elektrische-Zigaretten zum Beispiel die von ALEXCESS bestehen im Wesentlichen aus drei Teilen. Der auswechselbare Akku liefert die vom Verdampfer benötigte Energie. Je nach Modell wird die E-Flüssigkeit (e-Liquid, "Juice") in dem Tank, (Depot, Cartridge) durch Hitze oder Ultraschall vernebelt. Die elektronische Zigarette brennt nicht und verbraucht sich auch daher nicht, enthält keinen Teer oder Tabak.

Riesen Auswahl an tollen Aromen

LIQUID IMPERIUM ist die E-Liquid Eigenmarke im Hause ALEXCESS und wurde speziell in höchster Reinheit und Qualität hergestellt. Liquid Imperium steht für Vertrauen, Verantwortung und gleichsam für eine ausgezeichnete Preisleistung. Es gibt über 65 unverwechselbaren und feinsten Tabakaromen mit Nikotin oder auch ohne Nikotin.

Kostenvergleich E-Zigarette im Vergleich zu herkömmlichen Zigaretten

Elektrisches Rauchen ist deutlich günstiger als das herkömmliche Rauchen.

Ausserdem geben 98% der Kunden an, das Sie dank ALEXCESS mit dem rauchen von Tabak-Zigaretten aufgehört haben.

E-Zigaretten hier vergleichen...